Situationen aus dem Leben einer Shire-Besitzerin

Situation Nr. 1 (Shire-Reiten):

„1x einen Shire reiten, das wünsche ich mir schon sooooo lange seeeeeeehnsüchtiiiiiiiiiigst“ … wer mit einem Shire gesegnet ist, kennt diesen schmachtenden und mit Hundeblick ausgesprochenen Satz zu genüge. Er löst eine sofortige Abwehrhaltung aus, aber gleichzeitig auch leise Schuldgefühle weil man das nicht will. Jedenfalls nicht auf dem eigenen Pferd. Auf keinen Fall. Niemals. Never ever. Kommt gar nicht in die Tüte. Der ist viiiiiiiel zu sensibel, den kannst du nicht reiten. Mama’s Beschützerinstinkt wird geweckt. Der arme Shire könnte ja kaputt gehen, von seiner zerstörten Psyche ganz zu schweigen. Gerne gibt man dann Adressen wo dies auf „Miet-Shire“ möglich ist. Aber dann wird jeweils ganz schnell abgewunken. „Nee, das ist mir zu teuer/zu weit/ keine Zeit…(Gründe nach Belieben austauschbar)“. „Glück gehabt“ denkst du dir dann, denn offenbar ist es mit dem „sooooo lange seeeeeeehnsüchtiiiiiiiiiigst“ doch nicht so weit her.

Situation Nr. 2 (zu gross):

„Also mir wären die zu gross“… ja dann ist ja gut dass du ein Pony hast und was soll ich jetzt mit dieser Erkenntnis anfangen? Automatisch beginne ich mich zu rechtfertigen: „Da gewöhnt man sich dran, ist gar nicht so gross, der ist doch nur 180cm“. Immer wieder versuchen dir andere Pferdemenschen klar zu machen, warum diese Rasse so überhaupt nicht Alltagstauglich ist und eigentlich in den Zoo oder auf’s Feld gehört. Die Füsse sind platt, die Pflege der Behänge ist zu anstrengend, die Stallsuche unmöglich. Ich bin so froh dass mich endlich ein Nicht-Shire-Besitzer darüber aufklärt warum mein Pferd so überhaupt nicht geht. Wirklich, bis jetzt hatte ich die Augen vor den Problemen verschlossen und war der irrigen Meinung, dass ich einfach nur ein normales Pferd im Stall habe.


Situation Nr. 3 (reiten):

„Shire ist ein Kaltblut, die kann man nicht reiten“. Aaaaaah Shit! Jetzt habe ich mich doch tatsächlich auf ihn drauf gesetzt. Man merke: Shire = Kaltblut -> Kaltblut = unreitbar. Das muss ich mir jetzt endlich mal merken. Geht ja gar nicht dass ich es trotzdem immer wieder versuche mit Reiten und auch noch Spass daran habe! Was bin ich doch für eine Niete dass erst ein Pony-Besitzer kommen muss um mich aufzuklären dass ich mein Pferd eigentlich gar nicht reiten kann, weil unreitbares Kaltblut! Komischerweise kommt dieser Satz meist von den gleichen Leuten die ein paar Tage zuvor Situation Nr. 1 provoziert haben…. Irgendwie bin ich zu blöd für diese Logik.


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Dominique (Sonntag, 01 November 2015 00:03)

    *Lach* kenn ich zu gut. Nur sagen mir das Leute die garkein Pferd haben:-P